Company

Ibuprofen & Codein (Brufen Plus)

brufen-plus-ibuprofen-codein

Brufen Plus enthält Ibuprofen und Codein. Die Kombination wird zur Behnadlung von akuten mittelschweren Schmerzen und Entzündungen angewendet.

In Brufen Plus ist 400mg Ibuprofen und 30mg Codeinphosphat-Hemihydrat.

  • Ibuprofen wirkt Entzündungshemmend.
  • Codein wirkt Schmerzlindernd.

Um Brufen Plus kaufen zu können, wird ein gültiges Rezept benötigt. Das benötigte Rezept kann auch über das Internet, mittels Ferndiagnose, ausgestellt werden.

Hierfür muss ein mediznischer Fragebogen ausgefüllt werden und anschließend ein Live Chat mit dem Arzt geführt werden. Dieser Service ist im Preis bereits enthalten.

  • Im Anschluss kann Ihnen Brufen Plus (Ibuprofen & Paracetamol) mittels Expressversand zugeschickt werden.

Wirkstoff: Iburpofen (400mg) Codein (30mg)
Im Preis: Medikament, Rezept, Versand, Service
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden

Ärztliche Ferndiagnose
24 Stunden Expresslieferung
Versand aus lizenzierten Apotheken
MedikamentDosisMengePreisBehandlung
Brufen Plus400/30mg30 Tabletten69 €Anfordern
Brufen Plus400/30mg90 Tabletten99 €Anfordern
Brufen Plus400/30mg180 Tabletten149 €Anfordern

Wenn Sie Ibuprofen & Codein (enthalten in Brufen Plus) online bestellen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung mit dem Schmerzmittel anfragen.

Das ganze läuft wie folgt ab:

bestellablauf_1bestellablauf_2bestellablauf_3bestellablauf_4

1.) Sie füllen einen Fragbogen bezüglich der Behandlung aus und überweisen den Gesamtbetrag.
2.) Nach erhalt des Betrags (oder Screenshot der Überweisung) Chatten Sie mit einem Arzt.
3.) Der Arzt kann noch am selben Tag ein Rezept für Brufen Plus ausstellen.
4.) Die Apotheke verschickt noch am selben Abend nach Rezepterhalt das Medikament.

Brufen Plus enthält die Wirkstoffe Ibuprofen und Codein, die zur Linderung von akuten mittelschweren Schmerzen und Entzündungen angewendet werden.

Ibuprofen und Codein interagieren auf unterschiedliche Weise und wirken zusammen, um Schmerzen und Gelenksteifheit zu lindern.

Ibuprofen gehört zu der Gruppe von Arzneimitteln, die als “nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel” oder “NSAIDs” bezeichnet werden. Codein zählt zu den Medikamenten, die als “Opioid-Analgetika” bekannt sind.

Brufen Plus ist in Form von Tabletten erhältlich, die 400mg Ibuprofen und 30mg Codeinphosphat-Hemihydrat enthalten.

Anwendung:

Anzuwenden ist Brufen Plus ausschließlich bei Erwachsenen zur Linderung von leichten bis mittelschweren Schmerzen, die nicht durch Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen zu beseitigen sind.

Bei Kindern und Jugendlichen bis zu 18. Jahren darf das Medikament nicht verwendet werden.

Um eine korrekte Anwendung zu gewährleisten, sollte Brufen Plus immer nach Absprache mit einem Arzt oder Apotheker eingenommen werden.

Zudem ist zu beachten, dass das Schmerzmittel nur zur kurzfristigen Anwendung bestimmt ist, wobei umgehend die niedrigste Dosis einzunehmen ist.

Die übliche Dosis für Erwachsene ist eine Tablette, die alle vier bis sechs Stunden eingenommen wird. Einzunehmen ist das Arzneimittel morgens, nachmittags und abends.

  • Als maximale Dosis für 24 Stunden sind sechs Tabletten erlaubt. Menschen mit Leber- oder Nierenproblemen sowie Personen über 65 Jahren dürfen nur die niedrigste Dosis einnehmen, die mit dem Arzt abzusprechen ist.

Brufen Plus wird mit einem Glas Wasser zu oder kurz nach einer Mahlzeit eingenommen. Die Tabletten werden im Ganzen geschluckt und dürfen nicht zerkaut, zerbrochen oder zerdrückt werden.

Bei einer Überdosis muss sofort ein Arzt oder Apotheker konsultiert werden. Mögliche Anzeichen sind Übelkeit, Magenschmerzen, Erbrechen, Kopfschmerzen, Ohrensausen und Verwirrung.

Zu hohe Dosierungen können zu Bewusstlosigkeit, Krampfanfällen, Schwäche oder Schwindel, Blut im Urin, Erkältungsgefühl und Atemproblemen führen.

Brufen Plus sollte nicht oder besonders vorsichtig eingenommen werden, wenn folgende Krankheiten und Beschwerden vorliegen:

  • Allergien gegen Ibuprofen oder Codein und bereits vorliegende allergische Reaktion auf Ibuprofen, Acetylsalicylsäure (z. B. Aspirin) oder andere nicht steroidale Antirheumatika.
  • Magengeschwüre, Blutungen oder Risse im Magen oder Darm nach der Einnahme von anderen NSAIDs.
  • Schwerwiegende Leber- oder Nierenprobleme, Herzinsuffizienzen oder Erkrankungen an den Herzkranzgefäßen.
  • Krankheiten, die schneller zu Blutungen neigen
  • Verstopfungen, Darmerkrankungen oder Blutungen im Darm.
  • Atembeschwerden: Wie andere Opioide kann Codein das Risiko schwerwiegender Atemprobleme darstellen. Die Auswirkungen reichen von milden bis zu lebensbedrohlichen Symptomen.
  • Umwandlung von Codein in Morphium: Durch ein Enzym wird Codein in der Leber in Morphin umgewandelt. Einige Menschen haben eine Abweichung von diesem Enzym, das sich auf unterschiedliche Weise manifestieren kann. Bei manchen Menschen wird das Morphium nicht oder nur in sehr geringen Mengen produziert, sodass es keine ausreichende Schmerzlinderung bietet. Bei anderen Menschen besteht ein höheres Risiko für schwerwiegende Nebenwirkungen, da eine sehr große Menge an Morphin produziert wird.

Wenn Sie schwanger werden möchten oder sich bereits in den ersten sechs Monaten einer Schwangerschaft befinden, nehmen Sie das Medikament nur auf Anweisung Ihres Arztes ein.

In den letzten drei Monaten der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit darf Brufen Plus nicht eingenommen werden, weil Codein und Morphium in die Muttermilch gelangen.

Brufen Plus kann schwindelig oder schläfrig machen, deshalb dürfen Sie keine Fahrzeuge führen, Werkzeuge oder Maschinen bedienen oder sonstige Aktivitäten ausüben, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern.

Wie alle Arzneimittel kann Bufen Plus Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei allen Menschen auftreten.

Bei schwerwiegenden Nebenwirkungen muss das Medikament sofort abgesetzt werden.

Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, da möglicherweise eine medizinische Behandlung erforderlich wird.

Schwerwiegende Nebenwirkungen sind folgende:

  • Anzeichen von Blutungen im Magen oder Darm, wie beispielsweise das Vorhandensein von Blut im Stuhlgang oder Erbrechen von Blut.
  • Schwellungen im Gesicht, Zunge oder Rachen (Kehlkopf), die zu schweren Schluck- und Atembeschwerden, schnellem Herzschlag und starkem Blutdruckabfall führen können.
  • Starker Hautausschlag, Hautschuppen, Blasenbildung oder Hautschuppen (die auch Mund-, Nasen- oder Ohreninnenseite betreffen können).
  • Schwere Hautreaktion, wie das DRESS-Syndrom. Die Symptome sind: Hautausschlag, Fieber, Schwellung der Lymphknoten und Anstieg der Eosinophilen (eine Art weißer Blutkörperchen).
  • Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen, Bauchschmerzen oder andere abnormale Magenbeschwerden.

Weitere häufige Nebenwirkungen sind Hautausschlag, Schwindel oder Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung, Schläfrigkeit und Kopfschmerzen.

Wenn bei der Einnahme von Brufen Plus Kopfschmerzen auftreten, dürfen keine anderen Schmerzmittel eingenommen, um diese zu beseitigen.