Company

Bluthochdruck

Medikamente gegen Bluthochdruck:


bluthochdruck Symptome Von einem zu hohen Blutdruck sind Millionen Deutsche betroffen. Wenn die Werte dauerhaft über 140 zu 90 liegen, wird der zu hohe Blutdruck in Fachkreisen als Hypertonie bezeichnet. Bei den erhöhten Blutdruckwerten gibt es jedoch noch verschiedene Abstufungen. Ein leicht erhöhter Blutdruck ist häufig ohne medikamentöse Behandlung in den Griff zu bekommen. Höhere Werte hingegen bedürfen meistens einer Einnahme von Arznei zur Blutdrucksenkung. An sich stellen erhöhte Werte noch keine Erkrankung dar. Bleiben diese jedoch jahrelang unbemerkt, können schwere Folgeschäden entstehen.

Ursachen für zu hohen Blutdruck:

Einer Hypertonie können viele Ursachen zugrunde liegen. Zu den Hauptfaktoren zählen auf jeden Fall Übergewicht, permanenter Stress und mangelnde Bewegung. Eine entscheidende Rolle können außerdem erbliche Faktoren spielen. In zehn bis zwanzig Prozent der Fälle resultiert der hohe Blutdruck aus einer Erkrankung, wie z. B. Störungen der Schilddrüse, Erkrankungen der Niere oder Nebenniere.

Symptome bei Hypertonie:

Das Problematische an Hypertonie ist, dass sie häufig über Jahre keine Beschwerden verursachen aber durch den permanent zu hohen Druck große Schäden in den Gefäßen anrichten kann. Damit besteht ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle oder Herzinfarkte. Häufig treten die Beschwerden dann auf, wenn bereits Schäden entstanden sind. Im Laufe der Zeit können Symptome, wie z. B. Schwindel, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit bei körperlicher Belastung und Herzklopfen bzw. –stolpern entstehen.

Behandlungsmöglichkeiten eines zu hohen Blutdrucks:

Durch regelmäßige Messungen oder gar eine Langzeitmessung kann eine zuverlässige Diagnose gestellt werden. Wenn es sich nur um einen leicht erhöhten Blutdruck handelt, der auf Übergewicht, zu viel Stress bzw. mangelnder Bewegung basiert, müssen meistens keine Medikamente verabreicht werden. Eine Reduzierung des Gewichts, ausgewogene Ernährung, Stressabbau und regelmäßige Bewegung führen zu einer Regulierung des Blutdrucks. Mit regelmäßiger Bewegung können gleich mehrere Effekte erzielt werden:

  • Regelmäßige körperliche Betätigung an sich führt bereits zu einer Senkung des Blutdrucks. Zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung wird das Gewicht reduziert, was wiederum dem Blutdruck zugute kommt.
  • Des Weiteren sorgt Sport zum Abbau von Stresshormonen. Das hat ebenfalls positive Auswirkungen auf den Blutdruck.

Für den Abbau von Stresshormonen sorgen ebenfalls Entspannungstechniken, wie z. B. Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung.

Reichen diese Maßnahmen nicht aus, gibt es vielfältige verträgliche und wirksame Medikamente zur Senkung des Blutdrucks. Dazu zählen die Arzneimittel Lisinopril oder Amlodipin. Bei Patienten mit schwer behandelbarer Hypertonie steht eine neue Therapie zur Verfügung. Hierbei werden Nierennerven mit Hilfe von Hochfrequenzstrom über einen Katheter verödet.

Bleibt ein zu hoher Blutdruck über lange Zeit unentdeckt, kann das verheerende Folgeschäden haben. Deswegen sollte bei Verdacht eine regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks erfolgen. Mit einfachen Maßnahmen kann ein leicht erhöhter Blutdruck gesenkt werden. Weiterhin gibt es viele Medikamente, mit denen das Problem in den Griff zu bekommen ist.

Privacy Preference Center

Datenschutz

Advertising

Analytics

Other