Company

Regenon (25mg) Appetitzügler

Amfepramon rezeptfrei

Regenon enthält Amfepramon hydrochlorid als Wirkstoff und dient für die Gewichtsreduktion als effektiver verschreibungspflichtiger Appetitzügler. Das Präparat kommt ausschließlich für Menschen mit Übergewicht und somit einem BMI von über 30 in Betracht.

Über unseren Kundenservice können Sie eine Behandlung mit Regenon per Ferndiagnose anfordern. Ihnen kann ein Rezept über das Internet von lizenzierten Ärzten ausgestellt werden. Hierfür füllen Sie im Bestellverlauf einen Fragebogen aus und führen nach der Bestellung noch einen Live Chat mit dem Arzt. Falls Ihnen ein Rezept ausgestellt wird, wird dieses direkt an die Versandapotheke weitergeleitet und das Produkt per Expressversand in nur 24 Stunden an Sie verschickt.

Wirkstoff: Amfepramon hydrochlorid (25mg).
Im Preis:: Medikament, Rezept, Versand, Service.
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden.

Ärztliche Ferndiagnose
24 Stunden Expresslieferung
Versand aus lizenzierten Apotheken
RegenonAmfepramon 25mg30 Kapseln79,00 €Hier Anfordern
120 Kapseln119,00 €Hier Anfordern
240 Kapseln238,00 €Hier Anfordern

Wenn Sie Regenon bestellen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung anfordern.
bestellablauf_1bestellablauf_2bestellablauf_3bestellablauf_4

1.) Sie füllen einen Fragbogen aus und überweisen den Gesamtbetrag.
2.) Nach erhalt des Betrags (oder Screenshot der Überweisung) Chatten Sie mit dem Arzt.
3.) Der Arzt kann Ihnen noch am selben Tag ein Rezept für Regenon ausstellen.
4.) Die Apotheke verschickt noch am selben Abend nach Rezepterhalt Regenon per Express.

Bevor Sie eine Behandlung mit Regenon rezetpfrei anfordern und Ihnen ein Rezept per Ferndiagnose ausgestellt werden kann, sollten Sie sich genauestens über das Medikament informiert haben.

Regenon enthält den Wirkstoff Amfepramon. Das Arzneimittel wird als effektive Unterstützung im Rahmen einer Gewichtsreduzierung angewendet, wenn konventionelle Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg führen. Regenon wird vorrangig bei übergewichtigen Personen mit einem BMI von mindestens 30 eingesetzt.

Dabei stellt der verschreibungspflichtige Appetitzügler nicht auf eine dauerhafte, sondern zeitlich begrenzte Verringerung des Körpergewichts ab. Das hochwirksame Arzneimittel zur spürbaren Gewichtsreduzierung kann online auf der Basis eines ärztlichen Attests innerhalb von 24 Stunden geliefert werden. Ein Attest kann Ihnen bedarfsgerecht gemäß einer ärztlichen Ferndiagnose ausgestellt werden.

Regenon wird als effektiver Appetitzügler zeitlich begrenzt bei Personen mit einem BMI (Body-Mass-Index ) von mindestens 30 verwendet, wenn andere Maßnahmen nicht zur Gewichtsreduzierung ausreichend sind. Das Arzneimittel darf nicht bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Amfepramon eingenommen werden.

Auf die Einnahme muss außerdem bei Bluthochdruck, Schilddrüsenüberfunktion und Gefäßerkrankungen sowie Herz-/Kreislauferkrankungen und psychischen Erkrankungen verzichtet werden. Für Kinder unter 12 Jahren ist das Arzneimittel nicht vorgesehen. Über unseren Kundenservice können Sie eine Behandlung erst ab 18 Jahren anfordern.

Eine gleichzeitige Behandlung mit anderen wirksamen Appetitzüglern mit zentraler Wirkung muss aufgrund eines erhöhten Risikos für das Auftreten von lebensgefährlichem Lungenhochdruck unterbleiben.

Im Rahmen einer längeren Behandlungsdauer können sich Gewöhnungs- und Abhängigkeitsphänomene einstellen.

Dabei kann es in seltenen Fällen zu psychischen Störungen kommen. Vorsicht ist beim plötzlichen Absetzen von Regenon nach längerer Einnahme einer höheren Dosierung geboten. Dadurch können sich Erschöpfungszustände, depressive Erscheinungen sowie Verschlechterungen der Schlafqualität bemerkbar machen. Bei einem Nachlassen der Wirkung sollte ein Abbruch der Therapie erfolgen.

Zur Gewährleistung der optimalen Wirksamkeit des Arzneimittels und gleichzeitigen Verhinderung ungewollter Beeinträchtigungen ist eine genaue Befolgung der Hinweise zur Einnahme und Behandlungsdauer unabdingbar. Erteilte Anweisungen des Arztes sind dabei zu beachten. Bei einer standardmäßig üblichen Dosierung können von Erwachsenen täglich bis zu maximal 3 Kapseln eingenommen werden.

Diese zulässige Tageshöchstdosis sollte nicht überschritten werden. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel 4 bis 6 Wochen und sollte nicht über einen Zeitraum von 3 Monaten hinausgehen. Falls nach 3 bis 4 Wochen noch keine Gewichtsabnahme im Ausnahmefall erfolgt ist, sollte die Behandlung abgebrochen werden.

Über die Dauer der Anwendung sollte einzelfallbezogen immer der Arzt entscheiden. Bei einem Verdacht auf eine Überdosierung mit Regenon ist umgehend ein Arzt zu verständigen.

In diesen Abschnitt können Sie sich über die Wechselwirkungen von Regenon rezepetfrei informieren: Bei der gleichzeitigen Anwendung von Regenon mit anderen Arzneimitteln können Wechselwirkungen auftreten. Individuelle Risikofaktoren, insbesondere Erkrankungen, müssen dem Arzt mitgeteilt werden.

Zur Einnahme anderer Medikamente bestehen möglicherweise Alternativen ohne Gefahrenpotenzial. Die notwendige Risiko-/Nutzenabwägung nimmt der Arzt vor und entscheidet über die Möglichkeit der Einnahme von Regenon.

Es darf insbesondere keine gleichzeitige Anwendung von Regenon mit den nachfolgenden Wirkstoffen erfolgen:

• Selegilin

• Apraclonidin

• Tranylcypromin

In diesen Fällen wären lebensbedrohliche Wechselwirkungen möglich.

Bevor Sie Regenon kaufen möchten, sollten Sie auch die Nebenwirkungen kennen. Nebenwirkungen kommen nicht bei jeder Arzneimitteleinnahme vor. Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens wird durch genau festgelegte Bezeichnungen von sehr selten bis sehr häufig bewertet.

Häufig bis gelegentlich ist bei der Einnahme von Regenon mit Mundtrockenheit oder Verstopfung zu rechnen.

Zu den sonstigen gelegentlich vorkommenden Nebenwirkungen zählen:

• Kopfschmerzen
• Übelkeit
• Reizbarkeit
• Spannungsgefühl
• Verwirrtheit

Appetitzügler stellen grundsätzlich einen Risikofaktor für Lungenhochdruck und letztlich durch den arteriellen Hochdruck auch für Schlaganfall oder Herzinfarkt dar. Die Häufigkeitsannahme wird jedoch als sehr selten eingeschätzt. Damit liegt die Wahrscheinlichkeitsannahme bei weniger als einem Fall von 10.000 Behandelten.

Bei einer auftretenden Atemnot als mögliches Anzeichen für eine ernst zu nehmende Gefahr sollte daher vorsichtshalber die Behandlung abgebrochen und sofort ein Arzt verständigt werden. Es können noch weitere gesundheitliche Beeinträchtigungen auftreten, die aber ebenfalls als sehr selten eingestuft sind.

Bei einer beabsichtigten oder bestehenden Schwangerschaft sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen. Vor einer beabsichtigten Behandlung mit Regenon ist eine Schwangerschaft mit geeigneten Empfängnisverhütungsmitteln sicher zu vermeiden.

Der Eintritt einer Schwangerschaft muss während einer Behandlung mit Regenon ebenfalls ausgeschlossen werden.

Besteht bereits eine Schwangerschaft, darf der Appetitzügler während der gesamten Dauer der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Das Verbot gilt auch für eine Stillzeit, da der Wirkstoff und seine Abbauprodukte in die Muttermilch gelangen. Eine missbräuchliche Anwendung des Wirkstoffs Amfepramon während der Schwangerschaft kann zu Entzugserscheinungen bei Neugeborenen führen.

Durch den Gebrauch des Arzneimittels kann das Reaktionsvermögen eingeschränkt werden. Aufgrund dieser Veränderungsmöglichkeit ist die notwendige Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr nicht mehr ausreichend gewährleistet. Dies gilt ebenfalls für das Bedienen von Maschinen. Die Herabsetzung des Reaktionsvermögens wird durch den zusätzlichen Konsum von Alkohol verstärkt.

Das Führen eines Fahrzeuges sowie das Führen von Maschinen sollten daher nach der Einnahme von Regenon möglichst unterbleiben, um sich und andere nicht zu gefährden. In Zweifelsfällen sollte der behandelnde Arzt um eine Einzelfallprüfung gebeten werden.

Die hohe Effizienz des verschreibungspflichtigen Appetitzüglers Regenon als Hilfe zur Gewichtsreduzierung ist unbestritten. Je höher der eigene Body-Mass-Index, umso deutlicher können Fortschritte bei einer Gewichtsreduzierung erreicht werden. Allein durch die spürbare Reduzierung des Hungergefühls und die Vermeidung des unkontrollierbaren Heißhungers kann ein Kaloriendefizit leichter eingehalten werden. Dadurch wird auch die Motivation zur Durchführung ergänzender, längerfristiger Maßnahmen zur Gewichtsreduzierung gestärkt.

Eine Resignation nach erfolglosen Diäten kann damit überwunden werden. Um Nebenwirkungen über einen längeren Zeitraum zu vermeiden, ist eine dauerhafte Verwendung von Regenon nicht vorgesehen.

Tipp: Gelegentlich auftretende Kopfschmerzen oder Unruhe können durch eine reichhaltige Flüssigkeitsaufnahme reduziert werden.

Es wurde von seltenen Fällen berichtet, in denen bei Patienten nach der Einnahme von Appetitzüglern mit dem Wirkstoff Amfepramon Lungenhochdruck festgestellt wurde.

Gemäß einer epidemiologischen Untersuchung zeigte sich, dass die Einnahme eines Appetitzüglers einen Risikofaktor für die Entstehung eines Lungenhochdrucks darstellt.

Insofern sollten folgende Hinweise beachtet werden:

• Die Ausführungen zum Anwendungsgebiet sind strikt zu beachten

• Ein erhöhtes Risiko besteht bei einer Behandlungsdauer von mehr als drei Monaten sowie bei einem Body-Mass-Index von über 30

• Das Auftreten oder eine Verschlimmerung einer Atemnot lässt auf die Möglichkeit eines Lungenhochdrucks schließen

• Beim Eintreten eines erhöhten Risikos sollte die Behandlung sofort abgebrochen und eine fachärztliche Untersuchung herbeigeführt werden

Sie können über unseren Kundenservice nicht Regenon rezeptfrei kaufen – allerdings die Behandlung mit diesen Appetitzügler ohne Rezept vom Hausarzt anfordern. Sie können also Regenon rezetpfrei anfordern aber nicht direkt rezeptfrei kaufen. Ihnen kann ein Rezept für die Behandlung mit Regenon online von lizenzierten Ärzten ausgestellt werden. Somit ist es möglich eine Behandlung mit Regenon rezeptfrei anzufordern.

Wenn Sie bei erfolgreicher Rezeptausstellung per Ferndiagnose Regenon kaufen möchten oder dazu noch Fragen haben, können Sie sich Sie per E-Mail oder Kontaktformular sowie über unsere Hotline oder per Live Chat an unseren Service wenden.

Zur Ausstellung eines ärztlichen Attests wird ein ausgefüllter Gesundheitsfragebogen im Rahmen des Bestellvorgangs benötigt. Dabei sind auch Angaben zur Liefer- und Rechnungsadresse erforderlich. Danach ist der Rechnungsbetrag per Vorkasse/Banküberweisung zu begleichen. Eine Überweisungsbestätigung können Sie zur schnelleren Abwicklung des Einkaufs durch einen übermittelten Screenshot dokumentieren.

Nach der Auswertung des Gesundheitsfragebogens und dem Eingang der Überweisungsbestätigung erhalten Sie umgehend die Zugangsdaten für ein Live-Gespräch mit dem Arzt. Hierbei soll die Realisierung der Ferndiagnose bezüglich der beantragten Behandlung erfolgen. Zu diesem Zweck stellt der Arzt gezielte Fragen zu Ihrer gesundheitlichen Verfassung, die in Ihrem eigenen Interesse genau und wahrheitsgemäß beantwortet werden müssen.

Einer schnellen, sicheren und diskreten Auslieferung Ihres Arzneimittels über den Express-Versand steht nach einer Rezeptausstellung per Ferndiagnose nichts mehr im Wege. Der Arzt leitet das Rezept unverzüglich an die lizenzierte Versandapotheke zur Verpackung der Original-Hersteller-Produkte weiter.

Bei der Übermittlung Ihrer notwendigen Daten bis 12 Uhr trifft Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen ein. Eine Sendungsverfolgung ist möglich.

Sollte Ihnen kein Rezept für Regenon per Ferndiagnose ausgestellt werden können, werden bezahlte Beträge selbstverständlich umgehend zurückerstattet. Der Datenschutz ist während des gesamten Verfahrens umfassend gewährleistet.