Company
Hersteller:

Propecia – Schutz vor Haarausfall

Propecia Haarausfall

Insbesondere der männliche Teil der Bevölkerung in Deutschland leidet häufig unter einem bestimmten medizinischen Problem, auch wenn dieses keine ernsthafte Gesundheitsstörung darstellt. Gemeint ist der verfrühte Haarausfall, von dem mittlerweile auch schon Männer ab 25 Jahren betroffen sind. In den meisten Fällen hat der vorzeitige Ausfall der Kopfhaare genetische Ursachen, während es selten eine ernsthafte Erkrankung ist, als deren Folge der Haarausfall auftritt. Es gibt mittlerweile jedoch die Möglichkeit, aktiv etwas gegen das zumeist rein optische Problem zu unternehmen, beispielsweise in Form des Arzneimittels Propecia. Wenn Sie Propecia bestellen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung mit Propecia anfordern.

Wirkstoff: Finasterid (1mg).
Im Preis:: Medikament, Rezept, Versand, Service.
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden.

Ärztliche Ferndiagnose
24 Stunden Expresslieferung
Versand aus lizenzierten Apotheken
Propecia28 Tabletten125.00 €Hier Anfordern
56 Tabletten190.00 €Hier Anfordern
84 Tabletten270.00 €Hier Anfordern

Wenn Sie Propecia bestellen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung anfordern.

1.) Sie füllen einen Fragbogen aus und überweisen den Gesamtbetrag.
2.) Nach erhalt des Betrags (oder Screenshot der Überweisung) Chatten Sie mit dem Arzt.
3.) Der Arzt kann Ihnen noch am selben Tag ein Rezept für das geforderte Medikament ausstellen.
4.) Die Apotheke verschickt noch am selben Abend nach Rezepterhalt das Medikament per Express.

Es gibt am Markt zahlreiche Präparate, die gegen Haarausfall wirken sollen. Leider handelt sich dabei oftmals um Mittel, die keine nachweisbare Wirkung erzielen können. Anders stellt sich die Situation unter anderem bei Propecia dar, denn in zahlreichen Studien konnte belegt werden, dass das Medikament den Haarausfall nicht nur stoppen kann, sondern darüber hinaus die Eigenschaft besitzt, das Wachstum neuer Haare anzuregen. Um die Wirkung des Präparates zu verstehen, sollten Sie sich zunächst einmal darüber informieren, was eigentlich der Grund für den Ausfall der Haare ist. Meistens besteht nämlich eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Stoff Dihydrotestosteron, bei dem es sich um ein Hormon handelt. Propecia erreicht nun, dass eine Blockade der Hormonbildung stattfindet. Dies führt dazu, dass die Reizung der Haarwurzeln deutlich verringert wird, was letztendlich auch den Ausfall der Kopfhaare stoppen kann.

Das Arzneimittel Propecia wird in Tablettenform verabreicht, sodass die Einnahme denkbar einfach ist. Patienten sollten die Kapsel einfach zusammen mit etwas Flüssigkeit einnehmen, wobei dies unabhängig von den Mahlzeiten geschehen kann. Erwähnenswert ist die Anwendungsdauer, denn diese sollte nach Ansicht der meisten Fachleute mindestens 90 Tage betragen. Oftmals wird sogar empfohlen, das Präparat sechs Monate oder länger einzunehmen. Da eine Langzeiteinnahme möglich ist, spricht nichts dagegen, Propecia über einen noch größeren Zeitraum hinweg zu verwenden.

Das Medikament Propecia, welches gegen Haarausfall eingesetzt wird, gilt im Allgemeinen als gut verträglich. Es kann allerdings dennoch zu Nebenwirkungen kommen, die jedoch in den meisten Fällen örtlich begrenzt sind. Zu den eventuell auftretenden Beschwerden gehören zum Beispiel Juckreiz auf der Kopfhaut oder andere Missempfindungen. Darüber hinaus sind allerdings auch noch einige übergreifende Nebenwirkungen möglich, wie zum Beispiel Potenzstörungen oder eine generelle Verringerung der sexuellen Lust.

Zunächst einmal sollten Sie darauf achten, dass Sie Propecia nicht verwenden, falls Sie gegen einen der in der Packungsbeilage genannten Inhaltsstoffe allergisch sind. Da Propecia grundsätzlich auch von Frauen eingenommen werden kann, ist an dieser Stelle zu beachten, dass das Präparat für Schwangere und Stillende nicht geeignet ist. Patienten sowie Patientinnen sollten zudem vorsichtig mit der Verwendung sein, falls eine Organerkrankung im Bereich Nieren, Leber oder Herz vorliegt.

Wenn noch intakte Haarfollikel vorhanden sind, dann werden diese zu einer neuen Haarproduktion angeregt. Eine Wirkung zeigt sich bereits nach wenigen Monaten. Sie finden weniger Hare in der Haarbürste und an kahlen Stellen kann ein Flaum neu gewachsener Haare sichtbar werden. Das Medikament ist für eine Langzeitbehandlung über mehrere Jahre geeignet. Wird Propecia wieder abgesetzt, dann setzt der Haarausfall wieder ein.

Mit der Langzeiteinnahme können vermehrt Nebenwirkungen auftreten. Diese reichen von Sodbrennen bis zur Erhöhung des Wertes für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bei einigen Patienten erlischt der Wunsch nach Sex oder es zeigen sich Schwierigkeiten bei der Erektion und depressive Verstimmungen. Diese Nebenwirkungen traten bei einem von 100 Patienten auf.

Ferner berichten Patienten über eine Vergrößerung der Brust, Hautauschlag und Antriebslosigkeit. Bei Männern kann das Mittel im Zusammenhang mit anderen Risikofaktoren zu Unfruchtbarkeit führen. Wird das Mittel abgesetzt, dann bessert sich die Qualität des Spermas wieder. Alle möglichen Nebenwirkungen sind auf dem Beipackzettel aufgeführt. Nur der Arzt kann Wirksamkeit und Nutzen bei Ihnen gegeneinander abwägen. Bei vielen Patienten treten keine der genannten Nebenwirkungen auf.

Männliche Patienten, die schon in jungen Jahren mit erblich bedingtem Haarausfall kämpfen, denen kann Propecia helfen. Das Medikament wirkt allgemeinem Haarausfall und der Bildung von Geheimratsecken entgegen. Propecia wirkt vor allem bei leichtem Haarverlust. Bei einem totalen Haarverlust ist Propecia keine Hilfe. Bei den meisten Männern, die fünf Jahre mit Propecia behandelt wurden, wurde der Haarverlust aufgehalten. Bei der Hälfte der Männer wurde ein verbessertes Haarwachstum festgestellt.

Das Medikament ist nur für Männer zugelassen. Frauen, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen Propecia nicht einnehmen. Propecia wirkt nur bei männlichem Haarausfall. Bei einer Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Finasterid kann es zu allergischen Reaktionen wie Nesselsucht, Schluckbeschwerden, Atembeschwerden und Schwellungen von Gesicht, Hals und Zunge kommen.

Über unseren Kundendienst können Sie nicht Propecia rezeptfrei kaufen, Sie können jedoch eine Behandlung über den Kundendienst anfordern. Füllen Sie dazu den medizinischen Fragenbogen aus damit sich der Arzt beim Live-Chat ein genaues Bild machen kann. Erhalten Sie vom Arzt ein Rezept, dann wird dieses umgehend an die Versandapotheke weitergegeben. Per Expressversand erhalten Sie das Medikament schon am nächsten Werktag.

Sie können Propecia ohne Rezept vom Hausarzt kaufen. Sie benötigen bei uns jedoch ein Rezept des Arztes aus dem Live Chat online. Wenn Sie die Kosten für die Behandlung, Propecia kaufen und den Versand per Vorkasse überweisen, dann machen Sie einen Screenshot von der Überweisung und schicken Sie diesen an den Kundedienst. Damit beschleunigen Sie den Ablauf der Behandlung. Über Ihre Bestellhistorie oder beim Kundendienst erhalten Sie einen Einblick über die Zeitabstände, in denen gewisse Medikamente bestellt werden dürfen.