Company
Hersteller:

Lariam – Schutz vor Malaria

Lariam Tabletten

Malaria gehört definitiv zu den gefährlichsten Reisekrankheiten, sodass Sie sich auf jeden Fall schützen sollten, falls Sie in eine Region verreisen, in der Malaria häufiger auftritt. Die Vorbeugung sowie eine eventuell erforderliche Behandlung kann mit verschiedenen Medikamenten erfolgen, wie zum Beispiel mit Lariam. Wenn Sie Lariam bestellen möchten, müssen Sie über unseren Kundendienst kein Rezept vom Hausarzt einreichen, da Ihnen per Ferndiagnose ein Rezept ausgestellt werden kann. Für den Fall, dass Sie Lariam kaufen möchten und ein Rezept ausgestellt bekommen, werden die Malariaprophylaxe schnellstmöglich per Expressversand zugestellt.

Wirkstoff: Mefloquin (250mg).
Im Preis:: Medikament, Rezept, Versand, Service.
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden.

Ärztliche Ferndiagnose
24 Stunden Expresslieferung
Versand aus lizenzierten Apotheken

Lariam (Mefloquine) 250mg8 Tabletten68,00 €Hier Anfordern

Wenn Sie Lariam bestellen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung anfordern.
bestellablauf_1bestellablauf_2bestellablauf_3bestellablauf_4

1.) Sie füllen einen Fragbogen aus und überweisen den Gesamtbetrag.
2.) Nach erhalt des Betrags (oder Screenshot der Überweisung) Chatten Sie mit dem Arzt.
3.) Der Arzt kann Ihnen noch am selben Tag ein Rezept für das geforderte Medikament ausstellen.
4.) Die Apotheke verschickt noch am selben Abend nach Rezepterhalt das Medikament per Express.

Medikamente wie Lariam, die wirksam gegen Malaria sind, könnten in näherer Zukunft deutlich an Bedeutung gewinnen. Der Grund besteht darin, dass es zwar eine Reihe von Arzneimitteln gibt, die zur Behandlung von Malaria eingesetzt werden können, jedoch sind die Erreger gegen einige dieser Arzneimittel bereits resistent. Das Medikament Lariam wirkt so, dass es die wichtigsten Stoffwechselfunktionen der Malaria-Erreger verhindert. Durch diese Störung der Stoffwechselfunktion wird erreicht, dass die Erreger absterben. Eventuelle Erreger, die dennoch im Organismus vorhanden sind, kann das Immunsystem dann ohne weitere Hilfe beseitigen.

Es handelt sich bei dem Medikament Lariam um ein Arzneimittel, welches in Tablettenform verabreicht wird. Bezüglich der Einnahme ist zu unterscheiden, ob das Medikament vorbeugend oder zur Behandlung einer bereits vorhandenen Malaria-Infektion genutzt werden soll. Was in der jeweiligen Situation bezüglich der Anwendung zu tun ist, können Sie der Packungsbeilage entnehmen.

Auch wenn die Malariaprophylaxe sehr wichtig und eine Behandlung der Erkrankung teilweise lebensnotwendig ist, gibt es dennoch manche Patienten, die Lariam nicht nutzen dürfen. Davon sind nicht nur Personen betroffen, die gegen einen der Inhaltsstoffe von Lariam allergisch sind, sondern darüber hinaus darf das wirksame Medikament unter der Voraussetzung nicht zur Behandlung oder Vorbeugung genutzt werden, dass der Patient unter Depressionen oder einer Psychose leidet. Zunächst Rücksprache mit dem Arzt muss dann genommen werden, falls Sie Herzrhythmusstörungen haben. Sowohl in der Schwangerschaft als auch in der Stillzeit sollte Lariam nicht eingenommen werden.

Es gibt einige Nebenwirkungen, die nach der Einnahme von Lariam auftreten können. Zu den möglichen Nebenwirkungen zählen vor allem Schwindel, Übelkeit, Magenschmerzen und Durchfall. Ebenfalls auftreten können Albträume in Verbindung mit Schlaflosigkeit, Gleichgewichtsstörungen oder auch Übelkeit.