Company

Erythromycin – Bei bakteriellen Infektionen

erythromycin bei Infektionen

Viele Millionen Menschen sind in Deutschland jährlich von einer bakteriell bedingten Infektion betroffen. Falls auch Sie einmal unter einer solchen Infektion leiden, wird Ihnen der Arzt eventuell das verschreibungspflichtige Medikament Erythromicin empfehlen. Es handelt sich dabei um ein Antibiotikum, welches wirksam gegen die vorhandenen Bakterien vorgeht. Wenn Sie Erythromycin kaufen möchten, können Sie über unseren Kundendienst eine Behandlung mit Erythromycin rezeptfrei anfordern.

Wirkstoff: Erythromycin (250mg).
Im Preis:: Medikament, Rezept, Versand, Service.
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden.

Ärztliche Ferndiagnose
24 Stunden Expresslieferung
Versand aus lizenzierten Apotheken

Erythromycin250mg28 Tabletten50.00€Hier Anfordern
56 Tabletten57.00€Hier Anfordern

Wenn Sie Erythromicin bestellen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung anfordern.
bestellablauf_1bestellablauf_2bestellablauf_3bestellablauf_4

1.) Sie füllen einen Fragbogen aus und überweisen den Gesamtbetrag.
2.) Nach erhalt des Betrags (oder Screenshot der Überweisung) Chatten Sie mit dem Arzt.
3.) Der Arzt kann Ihnen noch am selben Tag ein Rezept für das geforderte Medikament ausstellen.
4.) Die Apotheke verschickt noch am selben Abend nach Rezepterhalt das Medikament per Express.

Das Arzneimittel Erythromicin ist in die Gruppe der sogenannten Makrolid-Antibiotika einzuordnen. Die Wirkstoffe dieser Gruppe haben die Eigenschaft, bakteriell bedingte Infektionen zu beenden, was dadurch geschieht, dass das Bakterienwachstum verhindert wird. Im Detail erreicht Erythromicin dies, indem die Eiweißproduktion blockiert wird, die jedoch für die Bakterien lebenswichtig ist.

Wie Sie das Antibiotikum Erythromicin anwenden müssen, ist in der Packungsbeilage beschrieben. Im Grunde müssen Sie nur darauf achten, die Tabletten mit der entsprechenden Dosis in regelmäßigen Abständen zu nehmen. Wie bei jedem anderen Antibiotikum, so ist es auch bei Erythromicin wichtig, dass Sie die verschriebene Packung stets aufbrauchen und nicht vor der letzten Tablette mit der Einnahme aufhören.

Auch beim wirksamen Antibiotikum Erythromicin gibt es einige Gegenanzeigen, sodass es manche Patienten gibt, die das Arzneimittel nicht nehmen dürfen. In die Gruppe dieser Patienten gehören insbesondere Personen, die an Herzrhythmusstörungen leiden oder eine Herzmuskelschwäche haben. Auch bei einem recht niedrigen Puls sollte zumindest Rücksprache mit dem Arzt genommen werden, bevor Sie Erythromicin einnehmen.

Antibiotika gehören sicherlich zu denjenigen Medikamenten, die eine Vielzahl von Nebenwirkungen haben können. Natürlich muss die Nebenwirkung beim jeweiligen Patienten nicht zwangsläufig auftreten, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering. Zu den typischen Nebenwirkungen von Erythromicin gehören Durchfall, Magenbeschwerden, Übelkeit, Blähungen, Wassereinlagerungen oder auch erhöhte Leberwerte.