Company

Emla Creme – Bei vorzeitigem Samenerguss

Emla Creme

Grundsätzlich ist Emla ein Medikament, welches eingesetzt wird, um die Haut lokal zu betäuben. Dies kann beispielsweise unter der Voraussetzung notwendig sein, dass anschließend eine Injektion erfolgen muss. Darüber hinaus kommt das wirksame Arzneimittel seit geraumer Zeit auch in einem anderen Gebiet zum Einsatz, nämlich zur Behandlung des vorzeitigen Samenergusses, unter dem sehr viele Männer leiden. Somit können Sie den Orgamsus verzögern. Wenn Sie die Emla Creme rezeptfrei kaufen möchten können Sie über unseren Service die Behandlung mit der Emla Creme beantragen. Somit kann Ihnen per Ferndiagnose ein Rezept ausgestellt werden und Sie können das Medikament anschließend bestellen.

Wirkstoff: Lidocain & Prilocain (50mg/30g).
Im Preis:: Medikament, Rezept, Versand, Service.
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden.

Ärztliche Ferndiagnose
24 Stunden Expresslieferung
Versand aus lizenzierten Apotheken

Derzeit nicht verfügbar

Wenn Sie die Emla Creme bestellen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung anfordern.
bestellablauf_1bestellablauf_2bestellablauf_3bestellablauf_4

1.) Sie füllen einen Fragbogen aus und überweisen den Gesamtbetrag.
2.) Nach erhalt des Betrags (oder Screenshot der Überweisung) Chatten Sie mit dem Arzt.
3.) Der Arzt kann Ihnen noch am selben Tag ein Rezept für das geforderte Medikament ausstellen.
4.) Die Apotheke verschickt noch am selben Abend nach Rezepterhalt das Medikament per Express.

Die wesentliche Eigenschaft des Medikamentes Emla besteht darin, dass die Haut betäubt werden kann. Dazu wird die Salbe einfach auf die entsprechende Stelle angebracht, sodass der Patient beispielsweise bei einem Einstich keine Schmerzen mehr verspürt. Die zwei Wirkstoffe, die in Emla enthalten sind, besitzen demzufolge eine schmerzstillende Wirkung. Es handelt sich dabei um die Bestandteile Prilcain und Lodocain. Im Detail bewirkt das Präparat, dass die entsprechenden Nerven auf der behandelten Hautstelle unempfindlicher gegenüber Verletzungen reagieren. Was die Stärke der Wirkung angeht, so ist diese davon abhängig, in welcher Menge die Salbe auf die Haut aufgetragen wird.

Wie eingangs erwähnt, kann die Emla Creme nicht nur zur generellen Betäubung der Haut verwendet werden, sondern darüber hinaus den vorzeitigen Samenerguss verhindern. Dazu ist es notwendig, die Creme auf die Eichel aufzutragen. Dies sollte im Idealfall fünf bis zehn Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr geschehen. Falls Sie das Medikament zur Betäubung einer anderen Hautstelle verwenden möchten, so ist die Vorgehensweise identisch. Bezüglich der Anwendung müssen Sie ferner beachten, dass Sie Ihre Hände nach dem Auftragen der Salbe gründlich reinigen. Keinesfalls darf etwas von der Creme in die Augen oder in den Nasen- oder Mundbereich gelangen.

Es gibt verschiedene Indikationen, bei deren Vorliegen Sie Emla nicht verwenden dürfen. Dies trifft beispielsweise auf Patienten zu, die entweder an einer angeborenen oder erworbenen Blutbildungsstörung leiden. Darüber hinaus müssen Sie darauf achten, dass Sie das Präparat nicht auf offene Wunden auftragen. Die vollständige Liste der Gegenanzeigen, auf die Sie vor der Nutzung von Emla achten müssen, finden Sie in der Packungsbeilage.

Da es sich bei Emla um ein lokal wirkendes Medikament handelt, sind auch die eventuell auftretenden Nebenwirkungen örtlich begrenzt. Konkret heißt das, dass Patienten manchmal unter leichteren Hautreaktionen leiden, nachdem sie die Salbe aufgetragen haben. Zu nennen sind in erster Linie Jucken, eine Rötung der behandelten Hautstelle sowie ein leichtes Brennen. In aller Regel dauert es nur wenige Tage, bis diese Beschwerden verschwinden. Weitere mögliche Symptome sind ausführlich in der Packungsbeilage aufgelistet und zudem über den Apotheker zu erfahren.