Company

Codein – Bei Reizhusten & Schmerzen

Codein Schmerzmittel

Das Schmerzmittel Codein dämpft mit dem Wirkstoff Codeinphosphat mittelstarke bis starke Schmerzen. Codein ist zudem ein Hustenstiller bei trockenem Reizhusten. Codein sorgt dafür das die Schmerzreize weniger bis zu gar nicht mehr im Gehirn ankommen. Wenn Sie Codein kaufen möchten können Sie über unseren Kundenservice zu erst einmal eine Behandlung mit Codein rezeptfrei anfordern. Sie füllen einen Fragebogen aus, führen einen Live Chat mit dem Arzt und können somit ein Rezept per Ferndiagnose für Codein augestellt bekommen. Erst dann haben Sie die Möglichkeit, Codein zu kaufen.

Anschließend können Sie Codein bestellen und der Expressversand sorgt dafür das Sie das Medikament in nur 24 Stunden erhalten. Der gesamte Service ist im Preis enthalten.

Wirkstoff: Codeinphosphat (15mg/30mg/60mg)
Im Preis: Medikament, Rezept, Versand, Service
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden

Ärztliche Ferndiagnose
24 Stunden Expresslieferung
Versand aus lizenzierten Apotheken
Codein 15mg28 Tabletten98,00€Hier Anfordern
Codein 30mg28 Tabletten98,00€Hier Anfordern
Codein 60mg28 Tabletten (monatslimit)109,00€Hier Anfordern

Wenn Sie Codein kaufen möchten können Sie über unseren Service eine Behandlung anfordern.
bestellablauf_1bestellablauf_2bestellablauf_3bestellablauf_4

1.) Sie füllen einen Fragbogen aus und überweisen den Gesamtbetrag.
2.) Nach erhalt des Betrags (oder Screenshot der Überweisung) Chatten Sie mit dem Arzt.
3.) Der Arzt kann Ihnen noch am selben Tag ein Rezept für das geforderte Medikament ausstellen.
4.) Die Apotheke verschickt noch am selben Abend nach Rezepterhalt das Medikament per Express.

Codein zählt zu den Opiaten. Deshalb können Sie nicht Codein rezeptfrei kaufen, Sie können aber über unserem Kundendienst eine Behandlung mit Codein anfordern. Bei einer Dosierung über 100mg fällt das Medikament unter das Betäubungsmittelgesetz.

Codein kommt als Codeinphosphat zum Einsatz. Der Stoff hat eine morphiumartige Wirkung, ähnlich wie Tramadol oder Tilidin.

Das Medikament sorgt dafür, dass Schmerzen nicht so stark empfunden werden. Dafür wird es im Körper durch ein Enzym teilweise in Morphin umgewandelt. Codein dockt an die Opiod-Bindestellen im Gehirn an. So können Schmerzreize die Verbindungsstellen nicht erreichen. An der Ursache der Schmerzen ändert Codein nichts.

Schmerzen werden weniger intensiv wahrgenommen. Codein mindert die Aktivität des Atemzentrums, sodass Husten blockiert wird, aber auch der Atemantrieb gedämpft wird. Eventueller Schleim in den Bronchien wird nicht mehr abgehustet. Die Atemwege trocknen leicht aus. Bei trockenem Reizhusten mindert Codein den Hustenreiz. Codein macht gute Laune, da vermehrt Serotonin ausgeschüttelt wird.

Codein wird bei vielen mittelstarken Schmerzen verschrieben. Dazu gehören Kopfschmerzen, Migräne, Schmerzen durch Erkältungskrankheiten mit trockenem Husten und Menstruationsschmerzen. Aber auch bei Zahnschmerzen und bei Schmerzen nach Operationen kommt Codein zum Einsatz. Codein dämpft die Schmerzen bei Erkrankungen der inneren Organe, wie Galle, Nieren, Magen und Darm. Codein ist unter anderem ein Mittel für die Substitution von Drogenabhängigen.

Codein steht in unterschiedlichen Formen, als Tropfen, Saft, Zäpfchen Kapseln und Tabletten zur Verfügung. Die Dosierung wird je nach Krankheitssymptomen vom Arzt festgelegt. Halten Sie diese unbedingte in. Es gilt die Regel: So wenig wie möglich, aber soviel wie nötig. Für Kinder sind sehr niedrig dosierte Darreichungsformen erhältlich. Bei Tabletten liegt die Dosierung des Wirkstoffs bei 15 mg, 30 mg und 60 mg. Pro Tag sollten Erwachsene nicht mehr als 100 mg Codein einnehmen.

Bevor Sie Codein bestellen sollten Sie die Nebenwirkungen kennen. Rund ein Drittel der Patienten zeigt gar keine Nebenwirkungen und ist mit der Wirkung von Codein mehr als zufrieden. Müdigkeit und Schwindel treten zu gleichen Teilen auf. Des Weiteren können Übelkeit, Benommenheit und Verstopfungen auftreten. Auch Mundtrockenheit,  Juckreiz und Kurzatmigkeit können vorkommen. Durch die Aufnahme von ballaststoffreiche Nahrungsmittel und ausriechend Flüssigkeit kann die mögliche Nebenwirkung der Verstopfung gemildert werden.

Bevor Sie Codein kaufen sollten Sie wissen wer Codein nicht einnehmen darf. Da Codein auf das Atemzentrum wirkt, darf der Wirkstoff bei Asthmapatienten, bei Bewusstlosigkeit und bei Ateminsuffizienz nicht zum Einsatz kommen. Nehmen Sie Codein nicht ein, wenn Sie allergisch gegen Codeinphosphat sind, denn eventuelles Hautjucken kann sich bis zur Nesselsucht steigern.

Codein sollte nicht bei chronischem Husten und Husten mit Schleim verwendet werden. Wird das Abhusten des Schleims blockiert, dann können sich vermehrt Bakterien in den Bronchien ansiedeln. Bei niedrigem Blutdruck auf Grund von geringem Blutvolumen ist bei der Einnahme Vorsicht geboten. Pateinten mit erhöhten Hirndruck sollten Codein meiden. Kinder unter zwei Jahren sind für eine Behandlung mit Codein nicht geeignet.

Während der Schwangerschaft kann das Medikament Missbildungen bei Ungeborenen hervorrufen. Wird Codein von Schwangeren über einen längeren Zeitraum besonders im letzten Drittel der Schwangerschaft eingenommen, dann zeigen Neugeborene erste Entzugserscheinungen. Bei der Geburt kann Codein die Atemtätigkeit des Neugeborenen negativ beeinflussen oder eine Frühgeburt verursachen. Beim Stillen geht Codein in die Muttermilch über. Die Symptome beim Säugling reichen dann von Schläfrigkeit, Trinkstörungen bis zu Atemstörungen.

Das Medikament darf nicht zusammen mit MAO-Hemmern und mit Cimetidin eingenommen werden. Genauso wie Alkohol kann Cimetidin die Wirkungsweise von Codein verstärken.

Bei längerer Einnahme zeigt sich wie bei allen Opiaten ein Suchtpotzenzial, denn Codein hat auch eine euphorisierende Wirkung. Wird das Medikament abrupt abgesetzt, dann zeigen sich Antriebslosigkeit, seelische Verstimmungen und manchmal aus Depressionen. Nehmen Sie daher das Medikament genau nach ärztlicher Vorschrift ein und verringern Sie die Einnahme allmählich in Absprache mit Ihrem Arzt.

Tabletten, Kapseln und Saft werden mit etwas Flüssigkeit bei einer Mahlzeit eingenommen. Zwischen den einzelnen Einnahmen sollten mindestens vier Stunden liegen. Haben Sie Einnahme einmal vergessen, dann dürfen Sie die Einnahme nachholen, wenn die Mitte des einnahmefreien Zyklus von vier Stunden noch nicht überschritten ist. Die weitere Einnahme verschiebt sich dann nach hinten. Wenn Sie über unseren Service Codein bestellen möchten können Sie eine Behandlung von Codein in Tablettenform anfordern.

Patienten mit chronischen Schmerzen profitieren von Codein, weil es die Schmerzen dämpft und den Tag oder die Nacht dadurch angenehmer macht. Der Hustenreiz bei Reizhusten tendiert bei der Einnahme von Codein gegen Null. Rund ein Drittel der Pateinten klagt über vermehrte Müdigkeit, während andere von Schlafstörungen mit intensiven Träumen berichten. Eine weitere Nebenwirkung können eine Gewichtszunahme und Verstopfung sein.

Bei starker Verlangsamung des Reaktionsvermögens sollten Sie weder Maschinen bedienen, noch am Straßenverkehr teilnehmen. Besonders bei Menschen mit afrikanischer Abstammung wird das Codein extrem schnell zu Morphin umgewandelt. Hier können die Nebenwirkungen stärker ausgeprägt sein. Als weitere Nebenwirkungen traten Juckreiz, ein gesteigertes Redebedürfniss und Mundtrockenheit auf. Wenn Sie derartige Nebenwirkungen bei sich beobachten, dann sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Vielleicht ist Codein dann nicht das geeignete Medikament für Sie. Alle möglichen Nebenwirkungen finden Sie auf dem Beipackzettel.

Haben Sie schon den medizinischen Fragebogen für eine Behandlung mit Codein rezeptfrei ausgefüllt? Denn so können Sie bei uns Codein rezeptfrei, ohne Rezept vom Hausarzt, anfordern. Überweisen Sie anschließend in Vorkasse den ausgewiesenen Betrag für die Behandlung mit Codein. Danach erhalten Sie eine Aufforderung zum Live-Chat mit dem lizenzierten Arzt. Dabei können Sie Ihre Krankengeschichte erläutern.

Entscheidet sich der Arzt für die Ausstellung eines Rezepts, dann wird dieses umgehend an die angeschlossene Versandapotheke geleitet, die dann den Versand an Ihre Lieferadresse veranlasst. Der Versand erfolgt per Express.

Am nächsten Werktag wird das Medikament bei Ihnen zu Hause angeliefert. So ist es möglich Codein zu bestellen ohne extra ein Rezept vom Hausarzt einreichen zu müssen. Bei Anbiern die kein Rezept verlangen und auch keine Ferndiagnose anbieten sollten Sie kein Codein kaufen.

Sie müssen damit Sie eine Behandlung anfordern können mindesten 18 Jahre alt sein. Bestimmte Medikamente dürfen nur in gewissen Abständen erneut bestellt werden. Fragen Sie beim Kundendienst z.B. über den Live-Chat, ob der Zeitraum bei Ihnen für eine neue Bestellung ausreichend ist.

Wenn Sie von Ihrer Überweisung einen Screenshot machen, dann beschleunigen Sie die Behandlung, wenn Sie den Screenshot an den Kundendienst senden.

Haben Sie noch Bedenken? Dann informieren Sie sich im Trust Pilot über die Meinungen der Kunden, die schon eine Behandlung mit Schmerzmitteln und anderen Medikamenten angefordert haben und dabei sehr zufrieden waren.